Messe Training

MESSE TRAINING 

 

ABLAUFBESCHREIBUNG

1 Intervall 1 Trainingstag 

Besonderheiten:

  •  Das Training hilft einen perfekten, gemeinsamen professionellen Auftritt ab zu sichern
  • Zielorientiertes, je nach Branche und Zielen, sofort messbares Training

 

Buchbar:

  •  Gesamtes Training zum Pauschalpreis inklusive aller Unterlagen und Checklisten 

 

Durchführung:

  •  Nach Bedarf ca. 3 Wochen vor einer Messe

 

Zielgruppe: 

  • Alle Verkaufs, Service und Technikmitarbeiter 
  • Marketing Mitarbeiter / innen
  • Sowohl neu beginnende als auch erfahrene,
  • Sowohl trainierte als auch untrainierte,
  • Die bisherigen Verkaufserfahrungen und Messeerfahrungen überprüfen und erfolgreich verbessern wollen.

 

Teilnehmerzahl:

  • Bis ca. 20 Teilnehmer / innen

 

 

TRAININGSTHEMEN – MT

 

Sicher und erfolgreich sein Unternehmen in der Öffentlichkeit präsentieren                       

  • Messe Ziel definieren und gemeinsam verabschieden
  • Messe Stand und Ausstattung
  • Ansprache Strategie / push oder pull
  • Standverhalten – Gemeinsamer und einheitlicher Auftritt
  • Serviceverhalten
  • Standverantwortliche/r bestimmen
  • Einstimmung des Messeteams
  • Abläufe am Stand üben
  • Wie behandle ich ?
  • Kunden – Neue, Stammkunden, usf,...

 

Verkaufspersönlichkeit  und innere Einstellung

  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein des Verkäufers
  • Förderung von Flexibilität und Verhaltenssicherheit in schwierigen Verhandlungs- – und Präsentation – Situationen

 

Festigung der inneren Einstellung in Bezug auf: 

  • Kundenorientiertes  Handeln und Verhalten
  • In Chancen und Möglichkeiten denken
  • Kreative Ideen entwickeln und umsetzen
  • Eigenmotivation und Begeisterung
  • Reklamationen und Einwände positiv bewältigen

Selbstorganisation des Mitarbeiters: 

  • Ziele realistisch setzen und erreichen
  • Zeit und Selbstmanagement                                                  
  • Kundenorientiert telefonieren
  • Terminvereinbarung am Telefon

 

Diese Lernziele werden nicht schematisch in vorgegebener Reihenfolge abgearbeitet, sondern sind aufgrund des human- Training Systems miteinander verknüpft, so dass sie ständig, mit steigendem Schwierigkeitsgrad  und in anderem Zusammenhang, in die verschiedenen Trainingsschritte einfließen.

 

Somit lernen die Teilnehmer die Themen nicht isoliert, sondern sind von Anfang an in der Lage, Gesamtzusammenhänge zu erkennen. Die Wiederholung in anderem Kontext erhöht die Merkfähigkeit, so dass bestimmte Verhaltensweisen schon während des Trainings automatisch in die Reaktion der Teilnehmer übergehen können.